Posts für Suchanfrage indiepolish werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen
Posts für Suchanfrage indiepolish werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen

Sonntag, 21. Januar 2018

Nail Sonntag #172 - Colors by Llarowe Cornucopia

Hallo meine Lieben..

Momentan habe ich wieder eine Vorliebe für Rot auf meinen Nägeln. Einer meiner liebsten roten Lacke ist dabei der wunderschöne Colors by Llarowe Cornucopia, welcher in den letzten Tagen meine Nägel zieren durfte.

Die Farbe ist ein tolles dunkles Rot, welche mit unzähligen holographischen Schimmerpartikeln durchsetzt ist. Ein wirkliches Schmuckstück auf den Nägeln.
NOTD Colors by Llarowe Cornucopia
Lackiert habe ich zwei Schichten, obwohl auch eine dicke Schicht gereicht hätte.  Auch ohne Topcoat ist der Lack fix getrocknet und hat bis zur ersten Tipwear gute 4 Tage durchgehalten. 
Colors by Llarowe Cornucopia Review
Sieht er nicht wunderschön aus? *_*
Colors by Llarowe Cornucopia Indiepolish

Mein Fazit

Mir gefällt der Lack sehr gut. So ein dunkles Rot in Kombination mit holografischen Schimmer besitze ich noch nicht in meiner Sammlung. Da mich die Marke Colors by Llarowe überzeugen konnte, dürfen bestimmt irgendwann noch ein paar weitere Lacke der Marke hier einziehen.

Wie die meisten meiner Indiepolish habe ich den Nagellack vor Ewigkeiten bei Hypnotic Polish gekauft. Da der wunderschöne Lack limitiert war, gibt es ihn aber nicht mehr zu kaufen.

Einen weiteren schönen Post zum Lack gibt es bei Lotte.


Wie gefällt euch der Lack?
Besitzt ihr Lacke der Marke Colors by Llarowe?

Montag, 1. Januar 2018

Nailsonntag #170 - Bow Nail Polish Rings of Saturn

Happy New Year meine Lieben ...

Ich hoffe ihr habt die letzte Nacht des Jahres gut genutzt und hattet alle einen guten Start ins Jahr 2018. Möge das neue Jahr für uns alle nur das Beste bereithalten.

Bei uns war es in diesem Jahr mal ein gemütlicher, aber dennoch sehr schöner Abend. Das große Feiern und sich die Seele aus dem Leib tanzen hatte ich dafür schon einen Abend vor Silvester, da ein Konzert von Agonoize anstand. Das habe ich direkt genutzt, um mich mal wieder so richtig in Schale zu werfen. Über das wahnsinnig tolle Konzert werde ich euch aber sicher noch in den kommenden Tagen berichten. 

Mein Motto an Silvester? Kein Silvester ohne Glitzernägel. Schon im letzten Jahr durfte es auf meinen Nägeln um die Silvestertage ordentlich funkeln.  Dieses Jahr war es zwar etwas dezenter, dafür durfte aber mal wieder ein schöner Indiepolish aus meinem letzten Haul auf die Nägel.

Die Rede ist vom wunderschönen Bow Nail Polish Rings of Saturn. Der Lack hat eine sheere grünliche Basis, welche unzählige Flakiepartikel in Pink, Lila und Türkis enthält.

Bow Polish Rings of Saturn
Für ein deckendes Ergebnis habe ich drei dünne Schichten lackiert. Dank meines Sally Hansen INSTA DRI waren die aber zügig durchgetrocknet. Gehalten hat der Bow Nail Polish Rings of Saturn ohne größere Abnutzung eine ganze Woche. 
Nails Bow Polish Rings of Saturn
Bow Polish Rings of Saturn Silvesternägel 2017
Indienailpolish Bow Polish Rings of Saturn


Mein Fazit


Mein erster Indiepolish der Marke Bow und ich bin schwer verliebt. Da es noch einige tolle und einmalige Farben gibt wird es sicher nicht mein letzter Nagellack dieser Marke bleiben. Der Lack enthält 11 ml und kostet bei Hypnotic Polish 9 €. 

Wie gefällt euch der Bow Polish Rings of Saturn?
Welchen Lack hattet ihr dieses Silvester auf euren Nägeln?

Sonntag, 19. November 2017

Nailsonntag #167 - Pretty & Polished Lakefront

Hallo meine Lieben...

Wie ihr sicher wisst, habe ich eine kleine Schwäche für Indiepolish. Umso mehr freute ich mich, als in meinem letzten Nagellack Wanderpaket wieder einige schöne Exemplare enthalten waren. Besonders hübsch fand ich dabei den Pretty & Polished Lakefront, welcher dann auch bei mir ein neues Zuhause gefunden hat.

Bei dem Pretty & Polished Lakefront handelt es sich um einen blau-türkisen Lack mit vielen kleinen zarten Glitzerpartikeln. Diese sieht man zwar im Fläschchen, auf den Nägeln sieht man davon aber leider nicht viel.
Nails Pretty & Polished Lakefront
Lackiert habe ich für die Fotos zwei dünne Schichten. Für ein noch dunkleres Ergebnis hätte es noch eine Schicht mehr sein müssen. Mir gefiel er so aber auch sehr gut. Gehalten hat der Pretty & Polished Lakefront bis zur ersten Tipwear gute 4 Tage.
Pretty & Polished Lakefront


Mein Fazit


Der Pretty & Polished Lakefront ist ein sehr schöner Indiepolish. Ein wenig schade ist es, dass der schöne feine Glitzer auf den Nägeln nicht zu sehen ist. Dafür gefällt mir die türkis-blaue Farbe auf meinen Nägeln umso mehr. 

Wie gefällt euch der Pretty & Polished Lakefront?
Welchen Lack tragt ihr momentan auf euren Nägeln?

Sonntag, 14. Januar 2018

Nailsonntag #171 - Cadillacquer - No Matter What - Atom

Hallo meine Lieben..

Nachdem ihr im letzen Nailsonntag schon den wunderschönen Bow Nail Polish Rings of Saturn bewundern konntet, geht es heute direkt mit dem nächsten Indiepolish weiter. 

Es geht um den Cadillacquer - No Matter What - Atom. Der Lack hat eine sheere bläuliche Basis mit feinen grünen Shimmerpartikeln. Der Nagellack entwickelt ab der 2 Schicht einen tollen duochromen Effekt von Türkis zu Lila. Einfach wunderschön anzusehen oder was meint ihr?
Cadillacquer No Matter What - Atom
Leider wollte für die Fotos nicht so wirklich die Sonne rauskommen. Im direkten Sonnenlicht kommt nämlich noch ein wunderschöner feiner holografischer Glitzereffekt dazu.

Für ein deckendes Ergebnis habe ich zwei dünne Schichten lackiert. Gehalten hat der Cadillacquer - No Matter What Atom ohne große Tipwear gute 5 Tage. 
Nails-Cadillacquer-No-Matter-What-Atom


Mein Fazit

Was für ein schöner duochromer Lack. Bisher hatte ich noch keine Lacke von der Marke Cadillacquer. Da mich die Nuance No Matter What Atom voll überzeugt hat, dürfen irgendwann bestimmt noch ein paar weitere Nagellacke hier einziehen. 

Der Lack enthält 15 ml und kostet bei Hypnotic Polish 11,50 €. 

Wie gefällt euch der Cadillacquer No Matter What Atom?
Welchen Lack tragt ihr momentan auf euren Nägeln?

Sonntag, 17. Dezember 2017

Nailsonntag #169 - Illyrian Polish - Alchemist

Hallo meine Lieben...

In meinem letzten Haul konntet ihr es sehen. Bei mir sind wieder drei neue Indiepolish von Hypnotic Polish eingezogen. Den ersten davon möchte ich euch nun gerne näher vorstellen.

Auf Anhieb am besten hat mir davon der Illyrian Polish Alchemist gefallen. Also durfte er auch als erster Lack auf meine Nägel.

Die Basis des Nagellackes ist ein dunkles Lila und Blau. So schon sehr schick. Als Highlight hat der Lack aber noch feine Glitzerpartikel und einige türkise Flakies. Damit ist der Illyrian Polish Alchemist ein echt besonderer Lack, der sofort an eine Galaxie denken lässt.
Illyrian Polish Alchemist
Lackiert habe ich zwei dünne Schichten des Illyrian Polish Alchemist. Bis zur ersten größeren Tipwear hielt der Lack gute 5 Tage. Das Abblackieren war soweit angenehm. Da gibt es bedeutend schlimmere Lacke.
Review Illyrian Polish Alchemist

Mein Fazit

Der Illyrian Polish Alchemist ist ein Lack, ganz nach meinem Geschmack. Die Farbe kenne ich so kein zweites Mal. Der Lack enthält 15 ml und kostet bei Hypnotic Polish 12,50 €. Ein Preis den mir dieser besondere Lack definitiv wert ist.

Wie gefällt euch der Lack?
Welcher ist euer teuerster Lack?

Sonntag, 16. Juli 2017

Nail Sonntag #154 - Cupcake Polish Flash Gordon

Hallo meine Lieben...

Wie ihr sicher wisst, habe ich eine große Vorliebe für Nagellacke von Indiebrands. Sind die Lacke doch in ihren Farben und Finishes den deutschen Drogerien oft weit voraus und einmalig. Umso mehr freute es mich, dass durch mein Wanderpaket wieder ein paar bei mir ein neues Zuhause gefunden haben. So auch meine zwei ersten Lacke der Marke Cupcake Polish, wovon ich euch heute die Nuance Flash Gordon näher vorstellen werde.
Nails Cupcake Polish Flash Gordon
Der Cupcake Polish Flash Gordon ist ein schöner mittlerer Rotton, welcher mit tollem feinen bunten Glitterpartikeln durchsetzt ist. Der Glitzer ist dabei recht dezent und oft erst auf den zweiten Blick erkennbar. 

Der Lack ließ sich wunderbar deckend in zwei dünnen Schichten lackieren. Gehalten hat Flash Gordon ohne größere Abnutzungen gute 5 Tage. Trotz seines Glitzers ließ sich der Nagellack ohne große Probleme ablackieren.
 Cupcake Polish Flash Gordon

Mein Fazit:

Mein erster Lack dieser Marke und ich bin echt angetan. Der Cupcake Polish Flash Gordon ist wunderschön und macht sich toll in meiner kleinen Sammlung an Indiepolish. Ich freue mich schon darauf demnächst auch mal die Farbe Lilac You Mean It zu lackieren.

Die Lacke der Marke Cupcake Polish erhaltet ihr z.B. bei Hypnotic Polish für ca. 13 €.
Die Farbe ist recht einmalig und ich finde ihn wunderschön.

Wie gefällt euch die Farbe?
Kennt ihr die Marke Cupcake Polish ?

Sonntag, 7. Mai 2017

Nail Sonntag #149 - Emily de Molly Ricochet

Hallo meine Lieben :)

Heute möchte ich euch im Rahmen meines Nail Sonntages mal wieder einen schönen Indiepolish vorstellen. Es ist der Emily de Molly Ricochet. Der Farbton ist ein helles Silber, welcher zusätzlich einen tollen holografischen Effekt hat. 
Emily de Molly Ricochet
Der Lack ließ sich super lackieren und deckt in zwei dünnen Schichten ohne Streifen. Gehalten hat der Emily de Molly Ricochet gute 3 Tage bis zur ersten leichten Tipwear.
Emily de Molly Ricochet Flakon
Während er ohne Sonne recht normal scheint, entfaltet er im Sonnenlicht seine wahre Schönheit.
Emily de Molly Ricochet Makro
Mir gefällt der Lack sehr gut. Besonders wenn die Sonne scheint und der Lack nur so holografisch funkelt ist der Emily de Molly Ricochet eine richtige Schönheit.

Wie gefällt euch der Lack? 
Mögt ihr Hololacke?

Sonntag, 5. März 2017

Nail Sonntag #141 - F.U.N. LACQUER Desires (H)

Hallo meine Lieben...

Wie geht es euch? Das Wetter am Wochenende war ja echt traumhaft, was ich auch gleich mal für einen Ausflug ans Wasser und zum Outfits shooten genutzt habe. Dazu aber ein anderes Mal mehr. Seit langer Zeit hatte ich mal wieder Lust auf grüne Nägel. Einer meiner liebsten ist da definitiv der Indiepolish von F.U.N. LACQUER. Die Farbe Desires (H) war Ende 2015 Teil einer Weihnachtskollektion.

Die Farbe ist ein wunderschöner mittlere Grünton mit einem silbernen Unterton. Zusätzlich hat der Lack auch noch holografische Glitterpartikel.
Lackiert habe ich zwei dünne Schichten, die  auch schnell getrocknet sind. Gehalten hat der Lack auch super. Bis zur ersten Tipwear waren es gute 3 Tage.
Der Nagellack ist echt wunderschön und ein Schmuckstück, welches ich sicher nicht mehr aus meiner Sammlung gebe. Den 12 ml  F.U.N. LACQUER Desires (H) erhaltet ihr z. B. bei Hypotic Polish für 13,90 €

Einen weiteren schönen Post zum Lack findet ihr bei Jenny.

Wie gefällt euch der Lack?
Mögt ihr grüne Glitternägel?

Sonntag, 28. Februar 2016

Nail Sonntag #95 - ILNP Metropolis (H)

Hallo ihr Lieben...

Heute zeige ich euch in meinem Nail Sonntag mal wieder eine richtige Schönheit an Indiepolish. Durch einen Tausch in einer Facebook Nagellackgruppe hat vor Kurzem der ILNP Metropolis (H) bei mir ein neues Zuhause gefunden und nach dem ersten Lackieren auch mein kleines Lackherz schneller schlagen lassen. Deswegen gibt es heute auch eine kleine Bilderflut. 
Der ILNP Metropolis (H) ist ein Traum von Flakielack. In einer durchsichtigen Basis befinden sich unzählige rosane, blaue und türkise Partikel. Da ich die H Variante habe enthält der Lack auch noch kleine holografische Glitzerpartikel.
Lackiert habe ich den ILNP Metropolis (H) in einer Schicht über meinen geliebten schwarzen Essence Latex Matt Nagellack.
Hach.. Ist der Lack nicht traumhaft schön? Eine Liebe zu Flakielacken habe ich schon lange und dieser hier hat sich total in mein Herz lackiert. Ich bin mir sicher, dass er sich z. B. über einem dunklen Lila auch toll macht. Vielleicht probiere ich das demnächst Mal aus.

Den ILNP Metropolis erhaltet ihr für 12,30 € bei Hypnotic Polish.

Wie gefällt euch der Lack?
Habt ihr auch ein Herz für Lacke mit Flakiepartikeln?

Freitag, 1. Januar 2016

So ereignisreich war mein Jahr 2015 - Jahresrückblick

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr seit alle gut durch die Silvesternacht gekommen und gut ins neue Jahr gerutscht. Ein frohes Neues und Happy 2016.

Da ich den Jahresrückblick letztes Jahr sehr gerne getippt habe und er bei euch gut ankam, gibt es ihn auch in diesem Jahr. 

Also lasst uns zusammen mein Jahr 2015 Revue passieren. Es war insgesamt ein sehr schönes Jahr und an das ein oder andere Highlight werde ich mich sicher auch noch eine ganze Weile mit Freude zurückerinnern.

Im Januar wurde mein Blog stolze 3 Jahre alt. Wahnsinn wie die Zeit vergeht und wie der Blog mittlerweile zu meinem größten und liebsten Hobby herangewachsen ist. Auch wurde mir langsam bewusst, dass ich mich im Endspurt meiner Ausbildung befand.
Zusammen mit einer guten Freundin haben wir im Januar den ein und anderen leckeren Laden in Berlin unsicher gemacht. So ging es zum ersten Mal zu Wonder Waffel & Ramen im Cocolo essen. Beides Läden, die ich euch wärmstens empfehlen kann.
Ende des Monats ging es dann auch noch zur Grünen Woche. Sollte man echt mal erlebt haben. Hier habe ich euch darüber berichtet.
Auch im Februar ging es unteranderem lecker weiter. Ich besuchte inmitten der hektischen Hauptstadt eine japanische Teestube. Dort konnte man echt super entspannen und der Tee war so lecker. Dort geht es in diesem Jahr auf jeden Fall wieder hin. 

Mitte des Monats und pünktlich am Valentinstag ging es mit einer sehr guten Freundin und ihrem Freund auf's Project Pitchfork Konzert im Berliner C Club. Es war ein gelungener Pärchen- und Konzertabend.
Zudem begann für mich das letzte Halbjahr in der Berufsschule und von da an verging die Zeit bis zu den Prüfungen echt rasant. 

Im März gab es ein neues Smartphone. Es ist wirklich ein zuverlässiger Partner. Auch zeigte ich euch auf dem Blog ein leckeres Rezept für einen Big Mac Salat.
Zudem wurde dieses kleine Büchlein ein treuer Begleiter und jede freie Minute in der Bahn etc wurde zum Lernen genutzt. Die erste schriftliche Prüfung war dann ca. 7 Wochen später.
Trotzdem bleib in diesem Monat auch noch Zeit für einen kleinen Ausflug zu meinen geliebten Schweinchen.
Der April kam und damit auch das alljährig sehr schöne Osterfeuer bei uns im Ort. Mehr Bilder gibt es hier.
Kurze Zeit später flatterte dann auch schon die Prüfungseinladung ins Haus und so langsam merkte man, es wird bald Ernst. In dieser recht intensiven Lernzeit, baute sich auch wieder ein intensiverer Kontakt zu einem Grundschulfreund auf. Er schaffte es auch mich das ein und andere Mal echt aufzumuntern, wenn ich wieder dabei war bei Rechnungswesen zu verzweifeln.
Das letzte Wochenende vor der Prüfung nutzte ich dann zusammen mit einer Schulfreundin für einen Besuch im Stettiner Inglot Store
Inglot ist echt eine tolle Marke und dieses Jahr wollen wir noch mal in den Store fahren. Dieses Mal werde ich mir wohl mal die Lippenprodukte und Pigmente näher anschauen. Über die Palette habe ich euch hier auch schon ausführlich berichtet.
Das Ende des Monats kam und damit auch der 1. Teil der schriftlichen Abschlussprüfung. Meine Panik vor Rechnungswesen, war im Nachinein echt unbegründet, da die Prüfung zumindest in diesem Teil recht einfach war. Das habe sogar ich als Rechnungswesenhasser recht gut hinbekommen. :D Auch die restlichen 2 Prüfungsfächer liefen gut. Aufatmen war angesagt. :)

Anfang Mai gab es dann noch den 2. schriftlichen Teil mit Word & Excel. Da ich da recht fit bin, machte ich mir keinen großen Kopf. Im Enddeffekt lief es sogar so easy, dass ich nur knapp der 1 entgangen bin.
Im Mai ging es außerdem das erste Mal zu Hans im Glück. Ich war direkt begeistert und es folgten im Jahresverlauf noch so einige Besuche.

Außerdem gab es im Mai die Blogparade: Die schönsten Formen von Nagellackflaschen.

Ehe ich mich versah war Juni. Es erwartete mich ein tolles Geburtstagswochenende in Hannover. So ging es unteranderem in den Zoo und ich traf den Nighttalker Domian bei einer Lesung am Hannover Airport.
Ich traf mich mit einer Freundin, die Anfang des Jahres Berlin den Rücken kehrte und nach Bayern ging. Auch hatte ich 3 Tage nach meinem Geburtstag meinen mündlichen Teil der Abschlussprüfung, wo man mich mit dem Thema Rechnungswesen noch mal ganz schön geärgert hat. 

Trotzdem habe ich auch diesen Teil zufriedenstellend geschafft und bin ausgelernt. Am gleichen Tag habe ich dann auch noch meinen vorerst befristeten Arbeitsvertrag in meinem Ex Lehrbetrieb unterschrieben.
Der Juli kam und ich traf mich mit einem Freund, den ich schon echt lange kenne, aber ewig nicht mehr gesehen hatte. Wir hatten einen schönen Nachmittag an der Spree.
 Auch ging es mit einer Freundin in ein Cafe über den Dächern von Berlin.
Im August entdeckte ich meine Liebe für Indiepolish. Es zogen die ersten 3 Lacke ein und im Laufe des restlichen Jahres kamen noch so einige dazu.
Auch traf ich Ende August im Rahmen eines Parkfestes Jan Böhmermann.
Im September gab es einige schöne Ausflüge. So war ich seit Jahren mal wieder zum Blaubeeren pflücken.

Ich durfte meine Lieblingsband Rammstein im Rahmen einer Autogrammstunde kennenlernen. Hier gibt's noch mehr Bilder.
Auch war ich auf einem Fashionevent von Lidl/Esmara und habe dort die liebe Stefanie vom Blog Cheana kennengelernt.
Außerdem fand eine Zoeva Blogparade statt, an der ich mit diesem farbfrohen AMU teilnahm.
Im Oktober gab es die tolle Halloween Blogparade, an der ich sogar gleich zweimal in Form eines Naildesigns und eines Look teilgenommen habe.
Es fand eine schöne Essie Blogparade statt. Ich habe euch den Essie On a silver platter vorgestellt.
Außerdem war ich im Oktober auf einigen schönen Ausflügen. So ging es in die Eiswelten in Rövershagen.
Ich war das erste Mal beim Berliner Festival of Lights, obwohl ich schon fast 5 Jahre in der Nähe wohne.
Es gab ein schönes Herbstleuchten bei uns im Ort.
Auch machte ich mit Kim im Oktober ein Lookbattle mit der Sleek Enchanted Forest Palette. Hier findet ihr eine Review über die Palette.
Im November ging es mit einer Freundin in die ein oder andere leckere Coktailbar. Unser neuer Favorit ist die ZAZA Bar im Prenzlauer Berg.
Die Liebe zu außergewöhnlichen Lacken wuchs weiter. Mein Liebling des Monates wurde der tolle duochrome F.U.N. LACQUER Cheers to the Holidays.
Es gab anlässig einer Premiere des Kinofilms Interview mit dem Tod im Delphi Filmpalast ein Wiedersehen mit Domian.
Ende November stand dann auch der erste Weihnachtsmarktbesuch an. Es ging auf den Dresdener Striezelmarkt. Auch wenn das Wetter regnerisch war, so war es insgesamt ein toller Tag.
Weiter ging es auch im Dezember mit den Weihnachtsmarkt besuchen. So ging es direkt am ersten Dezemberwochenende für mich nach Essen. Mein erstes Mal im Ruhrpott. :D
Und ja, ich hatte noch mal Gelegenheit auf Domian. Dieses Mal in der Essener Lichtburg und es war klasse. Den vollen Bericht findet ihr hier.
Außerdem war ich noch auf ein paar Weihnachtsmärkten in Berlin und Potsdam und besuchte zwischen Weihnachten und Neujahr die Eisskulpturen Ausstellung im Elstal.

Es trudelten ein paar Weihnachtsgeschenke und Weihnachtsgrüße von einigen Firmen ein. So zum Beispiel dieses schöne Set von Garnier.
Ich selbst schenkte mir zu Weihnachten die Urban Decay Vice 4 Palette. Unterm Weihnachtsbaum lag für mich unteranderem ein Zoeva Pinselset.
Zum Abschluss des Jahres fand unsere Silvester Blogparade statt, in der so einige tolle Looks entstanden sind.

Ich hoffe euch hat mein Rückblick auf's Jahr 2015 gefallen. Es war wie ihr seht ja doch ganz schön was los. Ich bin gespannt was das neue Jahr so für mich bereithält. Einiges schönes ist für dieses Jahr schon geplant und darauf freue ich mich sehr. Ziele bzw. Vorsätze habe ich mir aber nicht gesetzt.

Morgen gibt es dann noch einen Meistgeklickt in 2015 Post. 

Wie war  für euch das Jahr 2015?
Habt ihr Vorsätze fürs neue Jahr?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...