Posts mit dem Label Ausflug werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ausflug werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 2. Januar 2018

Travel - Christmas Garden Berlin

Hallo meine Lieben..

Berlin - eine Stadt mit unzähligen Möglichkeiten. Nach einem erfolgreichen Debüt im Vorjahr öffnet der beliebte CHRISTMAS GARDEN 2017 erneut seine Pforten im Botanischen Garten und verzaubert mit seinen bunten Lichtern kleine und große Besucher. Auf einem 2 km langen Rundweg quer durch den Botanischen Garten Berlins gibt es vom 16. November 2017 bis 7. Januar 2018 jeden Tag ab 16:30 Uhr allerhand Illuminationen und Licht-Installationen zu entdecken.

Mit dem Christmas Garden verwandelt sich Berlin in eine winterliche Oase und lädt ein den Alltagsstress der hektischen Hauptstadt zu entfliehen. 
Christmas Garden Berlin 2017
Christmas Garden Berlin
Christmas Garden Berlin 2018

Interessante Fakten über den Christmas Garden

  • inspiriert vom berühmten Christmas at Kew Garde in London
  • erstmalig 2016 auch in Berlin im Botanischen Garten
  • über 120.000 Besucher im Premierenjahr 2016
  • zwei Kilometer langen Rundweg mit 30 individuelle Lichtinstallationen
  • über 1.500.000 Lichtpunkte mit Strom aus 100% erneuerbaren Energien
Botanischer Garten - Christmas Garden Berlin
Weihnachten in Berlin - Christmas Garden Berlin

Ein Spaß für Jung und Alt


Nach dem Spaziergang knurrt der Magen? Kein Problem. In der „Santa Clause“ gibt es viele regionale  Köstlichkeiten. Alternativ lässt es sich auch an urigen Feuerstellen bei einem Becher Glühwein oder Punsch wunderbar entspannen.

Außerdem gibt es eine kleine Eisbahn auf der man gemütlich ein paar Runden drehen kann. Schlittschuhe kann man dabei günstig ausleihen oder auch seine eigenen mitbringen.
Berlin erleben - Christmas Garden
Christmas Garden Berlin Illuminationen
Christmas Garden bunte Lichter
 Zu Besuch im Christmas Garden Berlin
Christmas Garden Berlin-1
Christmas Garden Berlin-2
Botanischer Garten Berlin
Christmas Garden Berlin-3
Besuch im Christmas Garden Berlin
Wie war es im Christmas Garden Berlin
Weihnachten in Berlin erleben

Die wichtigsten Fakten

Wann: 16. November 2017 bis 7. Januar 2018

Öffnungszeiten: Täglich von 16:30 -22 Uhr (24. und 31.12. geschlossen)
Der letzte Einlass erfolgt um 21:30 Uhr.

Wo: Botanischer Garten Berlin
Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin-Lichterfelde
- Anreise mit dem ÖPNV S Botanischer Garten + 10 min Fußweg

Eintrittspreise:
Mo-Do: 17 Euro, erm. 14,50 Euro, Familienticket 47 Euro.
Fr-So: 19 Euro, erm. 16,50 Euro, Familienticket 53 Euro

Christmas Garden Berlin 2017 Illuminationen

Mein Fazit


Zum Vorjahr habe ich keinen Vergleich. Auch wenn der Preis mit 19 € am Wochenende recht hoch ist, hat uns der Besuch im Christmas Garden Berlin gut gefallen. Der Rundweg ist schön lang, es gibt viel zu entdecken und mit gemütlichen Pausen zum fotografieren waren wir gute 2 Stunden im Botanischen Garten beschäftigt. Die verschiedenen Illuminationen sind abwechslungsreich und sehr schön gestaltet.

Der Tipp schlechthin - versucht es zu vermeiden den Christmas Garden am Wochenende kurz nach Öffnung zu besuchen. Geht lieber in den späten Abendstunden oder innerhalb der Woche. Wir waren an einem Samstag um kurz vor 18 Uhr. Das Wetter war nicht das Beste, da es immer mal wieder regnete und trotzdem war der botanische Garten gut gefüllt. Außerdem empfiehlt es sich die Tickets schon vorab online zu erwerben. Eine Preisersparnis habt ihr dadurch zwar nicht, aber dafür eine feste 1 stündige Einlasszeit ohne großes Anstehen.

Ob ich noch den Christmas Garden noch mal besuchen würde? Ich denke, wenn der Preis nicht noch um ein paar Euros fällt eher nicht. Ich finde ein Eintritt von 10 - 15 € würde super passen und noch mehr Besucher anlocken.

Wer auf solche Lichtinstallationen steht und das auch noch gratis, der sollte seinen Berlin Besuch in die ersten beiden Wochen im Oktober legen. Dann findet nämlich jedes Jahr in unserer schönen Hauptstadt das Festival of Lights statt. Das Event finde ich wirklich große Klasse und kann es jedem nur ans Herz legen.


Wie gefallen euch meine Eindrücke?
Wäre der Christmas Garden auch etwas für euch?

Freitag, 22. Dezember 2017

Travel - Weihnachtsmarkt Leipzig

Ihr wollt dem Weihnachtsstress der nächsten Tage noch ein wenig entfliehen? Wie wäre es noch mit einem  Besuch auf dem Weihnachtsmarkt? Viele der Märkte haben bis morgen geöffnet, ein paar noch am 24. und ein kleiner Teil, wie die Winterwelt am Potsdamer Platz hier in Berlin sogar noch bis ein paar Tage nach Weihnachten.

Dieses Jahr brauchte ich irgendwie recht lange um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Lag es am Wetter oder an dem Stress auf Arbeit? Ich weiß es nicht. Vermutlich war es die Kombination aus beidem und so ließ der erste und einzige Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr länger als gedacht auf sich warten.

Da es für mich aber dazugehört in der Vorweihnachtszeit wenigstens ein Mal auf dem Weihnachtsmarkt zu sein, wurde kurzerhand die beste Freundin geschnappt und wir machten spontan einen Samstagsausflug und Mädelstag im schönen Leipzig.
Weihnachtsmarkt Leipzig

Der schönste Weihnachtsmarkt in Sachsen? 


Lange Zeit war ich davon überzeugt, das ich meinen Favoriten im Dresdner Striezelmarkt gefunden habe. So hat dieser Markt für mich doch seinen ganz besonderen Charme. Ob sich das nun mit dem Besuch in Leipzig änderte? 

Ähnlich wie auf dem Weihnachtsmarkt in Essen, erstreckt sich der Weihnachtsmarkt in Leipzig über große Teile der Innenstadt und ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. So gibt es einen Hauptteil auf dem Marktplatz, der dann durch die zahlreichen Leipziger Gassen mit vielen weiteren Ständen bis zum Augustusplatz führt.
 Weihnachtsmarkt Leipzig Innenstadt
 Impressionen - Leipzig Weihnachtsmarkt 2017
 Impressionen Leipziger Weihnachtsmarkt 2017
Glühwein Leipziger Weihnachtsmarkt
Vor dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig war sogar ein kleiner Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt. Das hat mit natürlich sehr gut gefallen und hatte ich überhaupt nicht erwartet.
Leipziger Weihnachtsmarkt an der Nikolaikirche
Leipziger Weihnachtsmarkt an der Nikolaikirche

Weihnachtsmärkte in Leipzig 
Von dort ging es dann zum Augustusplatz mit einem weiterem Weihnachtsmarkt. 
Weihnachtsmarkt Leipzig Augustusplatz

Weihnachtsmarkt Leipzig für die ganz Kleinen mit Märchenland und Wichtelwerkstatt


Auf dem Augustusplatz leuchten auch die Augen der ganz kleinen Weihnachtsmarktbesucher. So gibt es einen kleinen Märchenwald mit den bekanntesten Figuren der Gebrüder Grimm. Außerdem gibt es mit der Wichtelwerkstatt einen weiteren Anlaufpunkt. Hier können die Kleinen fernab des ganzen Trubels in 2 kleinen Gruppen mit max. 10 Kindern basteln und/ oder leckere Weihnachtskekse backen. Desweiteren lädt der Weihnachtsmann von Mittwoch bis Sonntag von 16:00 bis 16:45 Uhr zu seiner Sprechstunde auf der Marktbühne ein.
Weihnachtsmarkt Leipzig für die ganz Kleinen mit Märchenland und Wichtelwerkstatt

Auch die Erwachsenen kommen auf dem Augustusplatz nicht zu kurz. Es gibt ein paar leckere Glühweinbuden und sogar ein finnisches Weihnachtsdorf.
 Impressionen Leipziger Weihnachtsmarkt 2017
finnisches Weihnachtsdorf Leipziger Weihnachtsmarkt
 Impressionen Leipziger Weihnachtsmarkt 2017

 Außerdem gibt es dort auch ein Riesenrad, wovon man einen tollen Ausblick auf die Innenstadt hat.
Nicht nur die Weihnachtsmärkte sind in dieser Zeit toll anzusehen. Auch die ganzen kleinen Passagen, für die ich Leipzig so liebe sind wunderschön geschmückt.
Weihnachten in Leipzig

Mein Fazit

Mich und Leipzig verbindet ja so einiges. So war ich als Kind mindestens 1 Mal im Jahr dort im Zoo und die letzten beiden Jahre waren wir auch immer dort, um die Pfingsttage beim WGT zu verbringen. Somit wurde es auch mal Zeit Leipzig, zur Weihnachtszeit einen Besuch abzustatten. Der Besuch auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt hat mir überraschend gut gefallen. Ich hätte ja nicht gedacht, das Leipzig zur Weihnachtszeit so schön sein kann und der Markt sich über die komplette Innenstadt erstreckt. Vielleicht nicht direkt im nächsten Jahr, aber irgendwann fahren wir dort sicher noch mal hin. Für nächste Jahr haben wir uns vorgenommen mal nach Nürnberg auf den Christkindlmarkt zu fahren. Der soll ja auch klasse sein.

Geht ihr gerne auf Weihnachtsmärkte?
Welcher ist euer liebster in Deutschland?

Donnerstag, 2. November 2017

Travel - Festival of Lights Berlin 2017

Hallo meine Lieben..

Ein Besuch in Berlin lohnt sich ja immer. Jedes Jahr im Oktober lohnt es sich aber gleich doppelt. Dann finden in unserer schönen Hauptstadt mit dem Berlin leuchtet und den Festival of Lights zwei sehr schöne Veranstaltungen statt, die man sich einfach nicht entgehen lassen sollte.

In den zwei Wochen werden jeden Abend ab 19 Uhr viele Berliner Sehenswürdigkeiten und Gebäude in buntes Licht gehüllt. Wirklich wunderschön anzusehen und wenn ihr euch zu Fuß aufmacht sogar kostenlos. Desweiteren gibt es auch geführte Touren und Fahren mit Bussen oder Schiffen. Eine Schifffahrt stelle ich mir auch super vor, da man die Gebäude direkt auch mal aus einer anderen Perspektive sieht. Vielleicht machen wir das mal im nächsten Jahr.

Bevor es nun aber eine wahre Bilderflut zum Festival of Lights Berlin 2017 gibt, noch ein kleiner Rückblick auf die letzten beiden Jahre.

Hier findet ihr tolle Impressionen vom Festival of Lights 2015, Festival of Lights 2016 und vom Berlin Leuchtet 2016.


In diesem Jahr waren wir direkt an 2 Tagen unterwegs und es gab statt einer großen Tour lieber zwei gemütliche kleinere Runden. Es sind einige schöne Bilder entstanden, die ich euch nicht länger vorenthalten mag.

Unsere erste Tour haben wir am Sonntag, den vom Alexanderplatz aus gestartet. Pünktlich kurz vor Beginn um 19 Uhr und passend zur blauen Stunde waren wir am Fernsehturm.
 Festival of Lights 2017 Fernsehturm
Marienkirche - Festival of Lights 2017
Die Nacht bietet immer gute Möglichkeiten für ein paar Fotografieexperimente. So habe ich mich mal ein wenig im Lightpainting ausgetestet. Irgendwie hat das Bild etwas.
Lightpainting beim Festival of Lights
Berlin bei Nacht Festival of Lights
Humboldt-Forum  Stadtschloss Berlin Leuchtet 2017
Vorbei am Humboldt Forum ging es weiter zum Berliner Dom.
Berliner Dom Festival of Lights 2017
Noch ein weiterer Versuch im Lightpainting.
Berliner Dom Festival of Lights
Unweit des Berliner Domes befindet sich das Palais am Festungsgraben. 
Dieses Jahr war es unter anderem mit schönen Flamingos angestrahlt.
Festival of Lights Palais am Festungsgraben
Und weiter ging es zur Humboldt Uni und zum gegenüberliegenden Bebelplatz.
Humboldt Universität - Festival of Lights 2017
Juristische Fakultät der Humboldt Universität
Juristische Fakultät der Humboldt-Universität
St. Hedwigs Kathedrale
Festival of Lights 2017 St. Hedwigs-Kathedrale Berlin
Vom Bebelplatz ging es einen kurzen Fußmarsch zurück zum Marstall.
Neuer Marstall  Festival of Lights 2017
Unweit des Marstall liegt die schöne Nikolaikirche.
Nikolaikirche Festival of Lights
Zum Abschluss ging es noch zum Alten Stadthaus und von dort wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Alexanderplatz.
Altes Stadthaus Berlin Festival of Lights 2017
An einem weiteren Tag sind wir erst mal lecker Burger in der Friedrichstraße essen gewesen und danach ging es weiter zum Gendarmenmarkt.  
Berlin Leuchtet 2017 Konzerthaus
Dort schauten wir uns die Show am Konzerthaus an und sind dann weiter zum Potsdamer Platz. Dieser enttäuschte dieses Jahr ein wenig.
Bluemax Theater Potsdamer Platz
Die Blümchenillumination fand ich noch ganz hübsch. Ansonsten enttäuschte besonders der Piaonosee, welcher uns im letzten Jahr so gut gefallen hatte. Viele der kleinen beleuchteten Schiffchen waren kapuit oder untergegangen und auch die tolle Wasserfontänenshow gab es nicht.
Potsdamer Platz Festival of Lights 2017
Den Abschluss des Abends bildete das facettenreiche Brandenburger Tor.
Brandenburger Tor - Festival of Lights
Brandenburger Tor
Brandenburger Tor 2017 Festival of Lights
Brandenburger Tor - Festival of Lights
#freiheitberlin Festival of Lights


Mein Fazit

Es war wieder super dem Festival of Lights einen Besuch abgestattet zu haben. Die Entscheidung das Fest auf zwei kleinere Touren aufzuteilen war perfekt. So war es an den einzelnen Tagen recht entspannt und wir mussten nicht von einem Spot zum anderen hetzen.


Die Highlights waren für uns in diesem Jahr: 
  • der Berliner Dom
  • das Konzerthaus am Gendarmenmarkt
  • das Brandenburger Tor.

Das zu Fuß auf Entdeckungstour gehen macht, mit der richtigen Begleitung immer eine Menge Spaß. Da viele Gebäude, gerade rund um den Fernsehturm nah beieinander liegen, muss man auch nicht unbedingt eine große Tour machen und sieht selbst bei einer kleinen Tour schon sehr viel. Gerade den Berliner Dom solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Wir sind auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei und gönnen uns dann wahrscheinlich auch mal eine Schifffahrt.

Wie gefallen euch die Bilder?
Wäre das Festival of Lights auch etwas für euch?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...